Deutsch

12. Oktober 2017

MINT-Fachtagung in Troisdorf

Begabtenförderansätze in den MINT-Fächern an Gymnasien

Franz-Josef Klingen, Michael Funke, Dr. Michael Wolf, Dr. Dieter Hausamann, Matthias Taulien, Prof. Dr. em. Kurt Heller, Dr. Rolf Piffer, Christian Brand (v. l. n. r.)

"Das Hector-Seminar – ein wissenschaftlich evaluiertes extracurriculares Enrichment-Programm" stellte Prof. Dr. Kurt Heller auf der eintägigen Fortbildung am Gymnasium Zum Altenforst in Troisdorf/Nordrhein-Westfalen vor. Kursleiter Dr. Rolf Piffer und Matthias Taulien berichteten gemeinsam mit dem langjährigen Kooperationspartner Dr. Dieter Hausamann (DLR School Lab Oberpaffenhofen) aus der Praxis.

In ihren Workshops zeigten Dr. Rolf Piffer und Matthias Taulien ausgewählte Unterrichtsbeispiele sowie konkret die praktische Durchführung eines Hector-Projekts. Auch Dr. Dieter Hausamann ging in seinen Workshops zur "MINT-Talentförderung durch innovative Schülerexperimente aus der Luft- und Raumfahrtforschung“ auf Projekte ein, die in Kooperation mit dem Hector Seminar entstanden waren. Begeistert zeigte sich Matthias Taulien, seit diesem Schuljahr Leiter der Geschäftsstelle, von dem Förderkonzept des gastgebenden Gymnasiums Zum Altenforst. "Es ist beeindruckend, wie es dem Gymnasium Zum Altenforst gelingt, Schülerinnen und Schüler in allen Bereichen gemäß ihrer Fähigkeiten zu fördern." , lobte Taulien.

 

> Zum Programm der Veranstaltung