Deutsch
  • Hector Seminar

    Begabung braucht Entwicklungschancen
    In Mathematik, Informatik, Naturwissenschaften und Technik fördern

  • Hector Seminar

    für Mathematik, Informatik und
    Naturwissenschaften und Technik begeistern

  • Hector Seminar

    Mathematik, Informatik, Naturwissenschaften und Technik
    Interessen wecken, Potentiale entdecken

  • Hector Seminar

    Mathematik, Informatik, Naturwissenschaften und Technik
    Forschung erleben

Förderung hochbegabter Schülerinnen und Schüler

in Mathematik, Informatik, Naturwissenschaften und Technik (MINT)

Im Hector Seminar fördern wir hochbegabte Schülerinnen und Schüler in der Region Nordbaden. In wöchentlichen Sitzungen arbeiten und forschen die Kinder und Jugendlichen an den Standorten Mannheim, Heidelberg, Karlsruhe und Pforzheim an Fragen und Problemen aus dem MINT-Bereich. Wir arbeiten interdisziplinär und projektorientiert, ab Klasse 8 auch jahrgangsübergreifend. Voraussetzung für die Aufnahme in das Hector Seminar ist die erfolgreiche Teilnahme an dem zentralen Testverfahren, das an ausgewählten Gymnasien in der Region Nordbaden durchgeführt wird. Pro Jahrgang werden 20 Schülerinnen und Schüler an den vier Standorten aufgenommen. Die Förderung beginnt in Klasse 6 und endet im Abiturjahr.

Aktuelles

Wir über uns

Wie wir fördern

Wettbewerbe

Aktuelles

Aktivitäten des Hector Seminars

H 16: Ab an den Bach!

Gleich nach den Pfingstferien geht es los: Vom 24. - 28. Juni 2019 erforschen die Hector-Kurse des Jahrgangs H 17 der Standorte Heidelberg, Mannheim, Karlsruhe und Pforzheim gemeinsam am Landesschulzentrum für Umwelterziehung die Gewässer rund um Adelsheim.

Modulfest 2019

Bald ist es wieder soweit: Am Sonntag, den 07. Juli 2019 präsentieren die Hector-Kurse 14 - 16 am International Department Karlsruhe die Ergebnisse der diesjährigen Modulphase. Aus 20 Angeboten konnten die Hectorianerinnen und Hectorianer auswählen und je nach Interesse Projekte aus dem MINT-Bereich bearbeiten.

Junior.Ing-Wettbewerb 2018/19

Achterbahnen schwungvoll konstruiert!

1660 Teilnehmerinnen und Teilnehmer, 638 Modelle, davon 387 in der Altersklasse II ab Klasse 9 - die Konkurrenz war stark wie selten zuvor. Mit dem "Space Taxi" konnten Carina Blache, Ina Schmoch und Mattea Unger (Kurs KA 14) die Jury überzeugen und landeten am Ende auf einen 2. Platz beim landesweiten Junior.Ing-Wettbewerb der Ingenieurkammer Baden-Württemberg.

PF17 erforscht die kleinsten Teilchen

Was sind eigentlich die kleinsten Teilchen? Und wie kommt man ihnen auf die Spur? 20 HectoriannerInnen des Kurses PF17 besuchten kürzlich die Pädagogische Hochschule, um den Phänomenen von Atomen und Molekülen auf die Spur zu kommen. In den Räumen der chemischen Fakultät konnten sie viele Experimente zum Thema "Aufbau der Materie" wagen.

Modul Täuschung

Täuschen, tricksen und betrügen.

Wie funktioniert Wahrnehmung und wie lässt sie sich überlisten? Im Modul Täuschung geht es nicht nur um die Theorie. Mit Holz, Papier und PC setzen die Hectorianerinnen und Hectorianer ihre Erkenntnisse in die Praxis um. Ob es ihnen gelingt, Illusionen zu erzeugen und die Betrachter hinters Licht zu führen? Am Modulfest können die Besucher es testen.